Anthony Coote

anthony-coote-375x500 Anthony Coote

Anthony kam 1986 über eine Annonce im Magazin „Melody Maker“ zur Band „Ruby Blue„. Zudem war er mit am Songtext von „Primitive Man“ beteiligt.

Nach dem Auseinanderbruch der Band spielte Anthony Coote Gitarre auf Rebecca Pidgeons ersten beiden Soloalben „The Raven“ und „The New York Girls‘ Club“ und trat 1993 in der Band „Animals That Swim“ an die Stelle des Bassgitarristen Lenie Mets.

Auf dem 1990 erschienenen Album „The Apprentice“ (Permanent Records, Perm S12) von John Martyn spielte er das Gitarrensolo des Song-Remixes „Deny This Love“.

1992 erschien Virginia Astleys Album „All Shall Be Well“ (Happy Valley, COCY-9661) auf dem Anthony Coote diverse Gitarrentracks einspielte.

2006 spielte er zusammen mit dem Pianisten Richard Wilson als Gitarrist auf dem Kreuzfahrtschiff „The World“ das das Album „Archipelago“ ein.

Derzeit spielt er im Duo „La Dolce Vita“ und ist als freier Studiomusiker (Gitarre und Gesang) buchbar.

Weitere Informationen über ihn finden sich auf seiner Webseite.

Photocredit: mit freundlicher Genehmigung von Anthony Coote